Sichtschutzmatten

Sichtschutzmatten gibt es in vielen verschiedenen Varianten und können auch an vielen Orten genutzt werden. Sie sind sehr flexibel einsetzbar und auch so gefertigt, dass sie sehr flexibel einsetzbar sind.

Man kann die Sichtschutzmatten auch leicht anpassen wenn die Größe nicht ganz passt. Dafür kann man meist an den Enden etwas abschneiden und so die passende Höhe erreichen.

Matten können als Sichtschutz und auch für andere Zwecke verwendet werden.

Sichtschutzmatten, praktisch und vielseitig – Sichtschutz oder Deko?

Bei den Sichtschutzmatten gibt es sehr viele unterschiedliche Varianten. Sie unterscheiden sich zum einen in den Materialien und zum anderen in den Größen und Farben. Auch wenn es nur zwei verschiedene Arten gibt, aus natürlichen und künstlichen Materialien, ist die Vielfalt sehr groß.

Sichtschutzmatten Arten

  • Naturmatte
  • Kunststoffmatte

Die verschiedenen Sichtschutzmatten kann man in diese beiden Gruppen unterteilen und dann gibt es sie in vielen verschiedenen Varianten, Größen und Farben.

Naturmatte

Die Naturmatte eignet sich vor allem für den Garten und dort als Sichtschutz oder Deko. Man kann mit einer Naturmatte oft nicht so einen hohen Sichtschutz erreichen, aber wenn man sie doppelt legt oder mit etwas anderem kombiniert kann man den Bereich sehr blickdicht bekommen.

Diese Matten eignen sich neben dem Garten auch für die Terrasse oder für Sitzecken im Garten. Es ist auch möglich einige als Schutz an die Bäume zu binden und so den Baum zu schützen.

Kunststoffmatten

Die zweite Gruppe der Matten sind die Kunststoffmatten. Diese sind zwar aus einem künstlichen Material, aber auf Grund der guten Verarbeitung sind sie blickdichter und ähneln den natürlichen Matten sehr.

Der große Vorteil dieser Matten liegt darin, dass sie pflegeleichter sind und auch auf dem Balkon problemlos angewendet werden können. Sehr beliebt sind Matten in der Farbe Bambus auf dem Balkon, weil sie so robust sind und den Bambusmatten sehr ähnlich sehen.

Farben

Bei den Farben gibt es eigentlich keine Grenzen, wie schon erwähnt gibt es welche die so aussehen wie der Bambus, aber auch noch viele andere Farben.

Maße

Die Auswahl bei den Größen ist auch sehr vielseitig, da sind sehr viele verschiedene Maße erhältlich.

Es gibt welche die auf Grund der Höhe sehr gut zum Garten passen, aber auch für den Balkon sind entsprechend kleine Matten erhältlich.

Aufstellorte

Die Aufstellorte sind die bisher schon genannten Garten, Terrasse, Balkon, Baum und Sitzecke im Garten.

Man kann die Matten selbstverständlich so aufstellen und kombinieren wie es einem gefällt. Dies sind nur die häufig genutzen Plätze für die Matten.

Befestigungsmaterial

Als Befestigungsmaterial eignen sich bei Sichtschutzmatten meist Kabelbinder. Diese sind oft bei den Matten dabei wenn man sie kauft oder man kauft sie einfach dazu.

Kabelbinder sind leicht in der Bedienung und die meisten werden sie schon von woanders kennen.

Alternative zur Seitenmarkise

Ist die Sichtschutzmatte eine Alternative zur Seitenmarkise? Erstmal kann man feststellen, dass die Matte auch ein Sichtschutz ist, aber nicht ganz so dicht und flexibel wie die Seitenmarkise.

Sichtschutzmatten sind eher als Dekoelement zu sehen und können nur in bestimmten Bereichen als Sichtschutz eingesetzt werden. Sie können Seitenmarkisen aber nicht ersetzen.

Fazit: Sehr vielseitig

Sichtschutzmatten sind sehr vielseitig und können sowohl als Sichtschutz als auch als Deko eingesetzt werden.

Beim Sichtschutz ist zu beachten, dass man keinen 100%igen Sichtschutz erreichen kann wenn man sie einfach verlegt. Einen besseren Sichtschutz erreicht man indem man diese doppelt verlegt oder mit anderen Elementen kombiniert.

Als Deko kann man sie fast überall im Garten nutzen. Sie können am Gartenzaun oder in Sitzecken im Garten aufgestellt werden und schaffen so ein eindrucksvolles Ambiente.