Sichtschutz zum Ausziehen

Ein guter Sichtschutz zum Ausziehen ist die Seitenmarkise, denn diese kann sehr flexibel aus der Kassette herausgezogen werden und wenn man sie nicht mehr braucht, kann man sie über die Rückholfeder sehr leicht wieder einrollen.

Die ausziehbare Seitenmarkise gibt es auch auf www.seitenmarkise-ausziehbar.de in vielen verschiedenen Varianten.

Hier gibt es Tipps zum Sichtschutz zum Ausziehen.

Sichtschutz zum Ausziehen

Ein typischer Sichtschutz zum Ausziehen ist die Seitenmarkise, aber es gibt auch andere wie den Balkonfächer.

Was spricht für die Seitenmarkise und was für den Balkonfächer?

Seitenmarkise: Die Seitenmarkise ist sehr flexibel einsetzbar und man kann sie aus der Kassette ziehen wenn man sie braucht und wenn man sie nicht mehr braucht kann man sie einrollen. Es gibt sie in verschiedenen Varianten und man hat eine Auswahl bei den Maßen/Größen. Sie sind in verschiedenen Höhen und Längen erhältlich. Man kann sie auf dem Balkon, auf der Terrasse, am Pool, im Garten oder auf der Dachterrasse nutzen.

Balkonfächer: Der Balkonfächer ist wie der Name schon sagt auf dem Bakon nutzbar. Man kann ihn auch an anderen Orten montieren, aber das macht auf Grund der Maße wenig Sinn, dann doch lieber eine Seitenmarkise. Die Maße sind in der Höhe und Breite meist bei 40 cm und das ist sicherlich nur auf dem Balkon sinnvoll. Vorteil: Sehr schön ist beim Balkonfächer, dass man ihn ähnlich wie die Seitenmarkise leicht ausziehen kann. Auch hier kann man ihn wieder zusammenfalten ähnlich wie die Seitenmarkise.

Das sind beides sehr gute Varianten, aber es gibt als Sichtschutz noch Alternativen, auch wenn diese nicht ausziehbar sind.

Alternativer Sichtschutz

Hier gibt es einige Alternativen zu den beiden genannten Varianten:

Lamellenzaun: Dies ist ein sehr guter Sichtschutz, aber sehr statisch und nur mit viel Aufwand zu verschieben.

Sichtschutzzaun: Hier ist es abhängig davon aus was der Zaun besteht, eine gewissen Flexibilität ist möglich, aber doch sehr unflexibel.

Sichtschutzmatte: Die Matte besteht entweder aus Kunststoff oder aus einem Naturprodukt. In beiden Fällen muss man sie mit anderen Elementen kombinieren, damit sie einen Sichtschutz bieten können.

Gabione: Dieser Sichtschutz ist sehr schön, sehr stabil und sehr unflexibel. Ein wirklich toller Sichtschutz, aber man sollte sich vorher gut überlegen wo man ihn hin haben möchte, weil da Versetzen mit einem sehr großen Aufwand verbunden ist.

Trennwand: Sehr flexibel, aber meist nur für den Innenbereich geeignet. Einige kann man auch im Außenbereich nutzen, aber warum dann nicht gleich eine Seitenmarkise auswählen.

Paravent: Der Paravent ist wunderschön, aber nur als Sichtschutz im Innenbereich geeignet.

Fazit: Sichtschutz zum Ausziehen

Das sind alles sehr gute Beispiele mit denen man einen guten Sichtschutz realisieren kann, aber sie sind alle nicht so flexibel ausziehbar wie die Seitenmarkise. Ausserdem kann man die Seitenmarkise im Außenbereich nutzen und das ist beim Paravent nicht so richtig möglich. Die anderen Elemente sind sehr statisch und nicht so flexibel.