Seitenmarkise für die Sitzecke

Eine Seitenmarkise für die Sitzecke ist immer dann vorteilhaft wenn relativ viele Menschen auf wenig Raum sind und man sich vor Blicken schützen möchte. Dies ist in einer Nachbarschaft oder einfach in der Öffentlichkeit der Fall.

Seitenmarkisen können an vielen verschiedenen Orten genutzt werden und man findet sie auch an vielen Orten vor.

Eigentlich sind Seitenmarkisen für den Außenbereich konzipiert, aber es kommt auch vor, dass die eine oder andere Seitenmarkise im Haus genutzt wird.

Seitenmarkise für die Sitzecke

Die Seitenmarkise für die Sitzecke kann an ganz unterschiedlichen Orten genutzt werden und dabei kommen auch an allen Orten alle Varianten zum Einsatz. Es gibt zwei Varianten und mehrere verschiedene Größen.

Die normale Seitenmarkise kann in eine Richtung bis zu 300 cm herausgezogen werden und die Maße sind dann für die Höhe 160, 180 oder 200 cm und die Länge bis maximal 300 cm.

Die doppel Seitenmarkise hat die gleichen Höhen, kann aber in zwei Richtungen jeweils bis zu 300 cm herausgezogen werden und damit ergibt sich eine Gesamtlänge von 600 cm.

Sitzecke im Außenbereich

Typische Sitzecken im Außenbereich sind die Terrasse, der Garten und der Pool. Auf der Terrasse und im Garten geht es vorallem um den Sichtschutz und am Pool ist der Windschutz neben dem Sichtschutz besonders wichtig.

  • Terrasse
  • Garten
  • Pool

Seitenmarkisen sind als Sichtschutz ideal, aber sie erfüllen auch noch weitere Funktionen. Wie erwähnt sind sie auch als Windschutz sehr wichtig und teilweise können sie sogar als Sonnenschutz eingesetzt werden. Aber der Sonnenschutz einer Seitenmarkise ist nicht so effizient wie der einer anderen Markise oder von einem Sonnensegel. Dafür kann die Seitenmarkise aber vor schräg einfallenden Sonnenstrahlen schützen.

Terrasse: Die Seitenmarkise für die Terrasse kann entweder eine normale oder doppel Seitenmarkise sein, das hängt davon ab wo und wie die Terrasse liegt.

Garten: Die Seitenmarkise für den Garten kann ganz frei gewählt werden, da gibt es wegen den Maßen keine Einschränkungen weil meistens viel Platz vorhanden ist.

Pool: Die Seitenmarkise für den Pool ist oft eine lange Seitenmarkise von 600 cm und bei größeren Pools können auch zwei der langen Seitenmarkisen durchaus Sinn machen.

Andere Orte

Neben den genannten Orten gibt es noch weitere wo ein Sichtschutz durch eine Seitenmarkise Sinn macht.

  • Dachterrasse
  • Cafe
  • Biergarten

Die Dachterrasse ist meistens auch der private Bereich und dort werden sowohl einzelne als auch doppelte Seitenmarkisen eingesetzt.

Der Außenbereich des Cafés und der Biergarten sind auch mögliche Orte für eine Seitenmarkise, da hier nicht nur vor Blicken von der Straße geschützt werden soll, sondern auch innerhalb des Biergartens kann man so elegant Bereiche unterteilen.

Kombinieren

Wenn man seine Seitenmarkise für die Sitzecke gefunden hat ist man meistens ausrechend gegen Blicke geschützt, aber vielen fehlt nun noch ein Sonnenschutz. Hier kann man ganz einfach den Sichtschutz und Sonnenschutz kombinieren.

Zur Seitenmarkise passen verschiedene Sonnenschutz Varianten und diese lassen sich oft sehr gut miteinander kombinieren.

Fazit: Viele verschiedene Sitzecken

Die Seitenmarkise für die Sitzecke kann nach sehr unterschiedlichen Krieterien ausgewählt werden. Die Maße, Farbe und der Ort selbst sind wichtig und dies alles zusammen macht eine gute Wahl möglich.

Erst sollte der Ort der Sitzecke feststehen und dann kann man eine passende Seitenmarkise auswählen.