Sonnensegel

Das Sonnensegel ist eines der beliebtesten Lösungen gegen Sonnenstrahlen im Garten, auf der Terrasse und auf dem Balkon. Auch an öffentlichen Plätzen, Kindergärten oder auf gewerblich genutzten Plätzen findet man sie vor.

Sonnensegel
Sonnensegel

Es gibt viele verschiedene Sonnensegel, in allen möglichen Farben und geometrischen Formen.

Sie gibt es in Standardmaßen und auch in der teuren Variante auf Maß.

Dabei ist es sehr wichtig darauf zu achten wo, wie und womit man die Sonnensegel befestigt. Denn bei der Planung des richtigen Standorts kann man manchmal auf Bäume und Hauswände zurückgreifen und manchmal braucht man noch zusätzliches Zubehör, um sie zu befestigen.

Farben:

Maße:

Eigenschaften/Formen:

 

Sonnensegel Planung

Hier werden die verschiedenen Sonnensegel Arten beschrieben und alles wissenswerte zu Sonnensegeln.

Sonnensegel Planung
Sonnensegel Planung

Bevor man sein Segel aufhängt sollte man sich Gedanken darüber machen wo, wie und womit man es befestigen möchte. Dabei kann man so vorgehen wie es hier im Anschluß beschrieben wird.

Planung

Die Planung ist aus verschiedenen Gründen sehr wichtig, denn oft kauft man sich zusätzliches Material oder hat viel Aufwand mit der Montage wenn nicht gerade viele Befestigungspunkte schon vorhanden sind.

Für die Planung kann man so vorgehen wie hier beschrieben.

Wo soll das Segel hängen?

Je nachdem wo man sich vor den Sonnenstrahlen schützen möchte kann das Segel aufgehängt werden. Es bieten sich Orte wie die Terrasse, der Garten oder auch der Balkon an.

Wenn man nicht nur den Ort gefunden hat und sogar schon die genaue Stelle weis kann man sich überlegen wo man es befestigen will.

Wo befestigen?

Gleich nachdem man sein Traumplatz für sein neues Segel gefunden hat steht man meist vor dem ersten Problem wenn man sich vorher keine Gedanken dazu gemacht hat. Denn nun muss man es befestigen und braucht genaue Punkte die auch zur Form des Segels passen und einen maximalen Sonnenschutz bieten.

Wenn es im Garten aufgehängt werden soll kann man Bäume zur Befestigung nutzen, aber oft stehen nicht so viele Bäume nah beieinander, sodass man noch zusätzliches Befestigungsmaterial braucht. Dies gilt auch für den Fall, dass es auf der Terrasse oder am Haus befestigt werden soll.

Dann kommt man oft nicht um zusätzliches Befestigungsmaterial herum.

Welches Befestigungsmaterial?

Oft sind Stahlmast Sets sehr sinnvoll, denn diese bestehen aus einem oder zwei Stahlmaste, ein Gummiseil, einer Bodenhülse und einem Griff oder Schiebegriff.

Befestigt man sein Segel nicht an einem Stahlmast, sondern am Haus oder Baum kann man anderes Material nutzen. Hier bieten sich Seile, Spannschrauben, Karabinerhaken und Wandhalterungen an.

Welches Segel?

Welches Segel man auswählt ist oft eine Frage des Geschmacks, aber auch hier sollte man für sich klären was man bereit ist auszugeben. Wichtige Merkmale sind Farbe, Form und Größe. Soll es wasserdicht oder wasserdurchlässig sein? Auf diese Punkte wird später etwas mehr darauf eingegangen.

Aufbau und Montage

Wand:

Bei der Montage an der Wand sollte man auf die Belastbarkeit der Wand achten, wenn die Wand dazu nicht geeignet ist sollte man sich einen anderen Befestigungspunkt suchen.

Baum:

Zur Schonung des Baums sollte man das Seil des Segels nur an dem Baum festbinden und hier auf Schrauben verzichten. Es macht weniger Arbeit und ist besser für den Baum.

Balkon:

Relativ einfach ist die Befestigung am Balkon, denn hier kann man das eigene Geländer und die Wand bzw. den oberen Balkon nutzen.

Mast:

Ein Mast bzw. Stahlmast ist ideal zur Befestigung eines Sonnensegels im Garten oder an der Terrasse.

Befestigung

Zur Befestigung stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, bei der Wandmontage kann man eine Wandhalterung benutzen.

Ein Stahlmast kann sowohl für ein Segel auf der Terrasse als auch für eines im Garten verwendet werden.

Soll das Sonnensegel im Freien stehen sind Teleskop Aufstellstangen und Seile oft völlig ausreichend. Wichtig ist, dass man die Befestigung dem Segel anpasst.

Weitere unterstützende Befestigungsmaterialien sind Karabinerhaken und Spannschrauben.

Mit dem Karabinerhaken kann man ganz einfach das Seil oder eine Schlaufe vom Segel befestigen und das andere Ende des Hakens wird am Stahlmast oder an der Wandhalterung befestigt. Der Vorteil hierbei ist, dass so das Segel sehr schnell abgenommen oder aufgehangen werden kann.

Die Spannschraube ist auch sehr nützlich zur Befestigung, denn mit ihr kann man das Seil nicht nur befestigen sondern auch die Abstände regulieren.

Aufspannen

Beim Spannen sollte man bei den Seitenlängen etwas Länge frei lassen, damit das Segel besser gespannt werden kann.

Eine gute Spannung ist wichtig, denn bei zu wenig Spannung hängt das Segel durch und sieht nicht wirklich gut aus. Ausserdem geht bei einem schlecht gespannten Segel Fläche und damit Schattenplatz verloren.

Damit das Regenwasser besser abfließen kann sollte man für sein Segel eine Neigung einplanen. Ein Neigungswinkel von 25-30% sollte ausreichen.

Nutzung

Wann lohnt sich das Sonnensegel und wann sollte man es abnehmen? Es lohnt sich immer wenn man bei Sonne im Garten oder auf der Terrasse oder sonstwo im Schatten sitzen will. Da sich die meisten eher im Frühling und Sommer in den Garten trauen sind diese Jahreszeiten besser für das Segel geeignet.

Da die meisten im Herbst und Winter wegen dem Regen, Schnee und Wind sich eher weniger im Garten und auf der Terrasse aufhalten lohnt es sich in diesen Jahreszeiten einfach nicht.

Aber der wichtigste Punkt ist, dass das Segel bei starkem Wind und Stürmen beschädigt werden kann. Daher ist der Herbst mit seinen Stürmen nicht ideal für ein Sonnensegel, aber auch der Winter kann mit dem Eigengewicht des Schnees das Segel beschädigen.

Auch im Frühling und Sommer sollte man auf sein Segel achten, denn auch in diesen Jahreszeiten können Stürme aufkommen.

Ein wasserdurchlässiges Sonnensegel macht bei Regen auch keinen Sinn und deshalb kann man das Segel bei Regen auch abnehmen wenn man noch genug Zeit dazu hat.

Sonnensegel Aufstellorte

Sonnensegel Aufstellorte
Sonnensegel Aufstellorte

Welche Sonnensegel Aufstellorte gibt es und wo wird das Sonnensegel genutz? Hier gibt es einige Ideen wo man sein Sonnensegel aufstellen bzw. nutzen kann. Es gibt sehr unterschiedliche Segel und einige sind Lösungen für ganz bestimmte Orte.

Balkon

Der Balkon ist ein typischer Ort für ein Sonnensegel und meist gibt es dort viele Befestigungspunkte. Der Vorteil auf dem Balkon gegenüber anderen Sonnenschutz Arten ist, dass das Segel viel flexibler ist und ganz genau so aufgehangen werden kann wie man sich da vorstellt. Bei anderen Lösungen gibt es mehr Einschränkungen und deshalb ist das Segel viel flexibler.

Terrasse

Die Terrasse ist ein sehr typischer Ort für ein Sonnensegel. Hier werden oft große Sonnensegel verwendet, da man hier auch oft eine große Fläche abdecken möchte.

Die Terrasse bietet auf Grund ihrer Lage aber auch die Möglichkeit mehrere verschiedene Segel miteinander zu kombinieren. Man kann beispielsweise 2-3 Segel nebeneinander aufhängen. Diese können auch farblich unterschiedlich sein, dadurch kann man Abwechslung schaffen. Oder man hängt unterschiedliche Formen nebeneinander auf oder lässt sie zusammen eine neue geometrische Form bilden. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, solange es umsetzbar ist.

Garten

Der Garten bietet sich für freistehende Sonnensegel an, denn diese können auch ohne Stahlmast und Wandbefestigungen im Freien stehen. Dazu braucht man lediglich das Segel und die Teleskop-Aufstellstangen mit den Seilen und je nachdem was der Hersteller sonst noch empfiehlt wie Heringe.

Eine andere Variante sind Segel die mit Hilfe von Stahlmasten aufgespannt werden, so kann man auch große Sonnensegel im Garten aufspannen und viel Fläche beschatten.

Kinderwagen

Eine sehr clevere Variante ist das Sonnensegel für den Kinderwagen. So kann man das Baby vor Sonnenstrahlen schützen und es bekommt reichlich Luft und wird nicht mehr zugepackt als nötig.

Wohnwagen

Auch für Wohnwagen gibt es Sonnensegel und diese Lösungen sind speziell an Wohnwagen angepasst, damit es von der Höhe, Länge und Breite passt.

Camping

Ein Sonnensegel fürs Camping ist mit einem für den Garten manchmal vergleichbar. Aber oft kommen da andere Segel zum Einsatz, das liegt an der Nutzung und an dem Charakter des Camping Erlebnisses. Im Garten möchte man meist viel Fläche abdecken und beim Camping hat man nicht so viel Fläche zur Verfügung und muss diese oft sehr effizient nutzen.

Formen

Sonnensegel Formen
Sonnensegel Formen

Es gibt viele verschiedene Formen für Sonnensegel und die meisten werden an den Seitenlängen eine konkave Form aufweisen. Dies sorgt beim Aufhängen für eine bessere Spannung.

Dreieck

Das dreieckige Segel ist je nachdem ob es gleichseitig, gleichschenklig oder rechtwinklig ist für unterschiedliche Bereiche geeignet. Rechtwinklige lassen sich sehr gut mit rechteckigen kombinieren. Aber auch alleine sind sie sehr sinnvoll, denn man braucht für ein Segel nur drei Befestigungspunkte statt vier wie bei viereckigen Segeln.

Viereck

Ein viereckiges Segel kann entweder ein rechteckiges oder ein quadratisches sein. Die Maße geben Aufschluß darüber ob es gleiche oder unterschiedliche lange Seiten hat.

Rechteck

Ein rechteckiges Segel kann klein oder groß sein und die großen werden oft auf Terrassen oder im Garten verwendet. Oft werden die großen Segel auch im gewerblichen Bereich genutzt, weil sie viel und gleichmäßig Schatten bilden.

Quadrat

Die quadratische Form lässt sich alleine gut nutzen, aber auch in Kombination kann man diese sehr gut mit dreieckigen aufstellen. Typische Aufstellorte sind Terrassen, Gärten und Balkone.

Groß

Das große Sonnensegel wird eher im Garten oder auf der Terrasse genutzt. Oft sind es aber rechteckige Segel und keine quadratischen die dort aufgestellt werden.

Klein

Das kleine Segel ist ideal für den Balkon oder in Kombination mit anderen Sonnensegeln im Garten oder auf der Terrasse sehr gut geeignet.

Rechtwinklig

Viereckige und dreieckige Sonnensegel können rechtwinklig sein. Wenn ein viereckiges Segel rechtwinklig ist ist es entweder ein Rechteck oder ein Quadrat. Ein rechtwinkliges Dreieck kann gleichschenklig sein, aber nicht gleichseitig.

Farben

Sonnensegel Farben
Sonnensegel Farben

Bei der farblichen Palette für Segel gibt es eine riesige Auswahl und daher kann man für jeden Geschmack und Bereich ein passendes Sonnensegel finden. Hier gibt es die Sonnensegel Farben in einer Übersicht:

Grau

Die Farbe Grau ist bei Segeln am beliebtesten, sie passt aber auch sehr gut zu den meisten anderen Farben.

Grün

Gleich nach Grau folgt die Farbe Grün und gehört damit zu der zweitbeliebtesten Farbe bei Sonnensegeln.

Blau

Blau ist bei Sonnensegeln auch sehr beliebt und liegt auf dem dritten Platz.

Rot

Rot kommt sehr nah dran an Blau ist aber dennoch nur auf Platz vier.

Orange

Die Farbe Orange wirkt schon sehr sommerlich und nicht so stark wie Rot, aber dennoch ist Orange hinter Rot zu finden.

Gelb

Fast so beliebt wie Orange ist Gelb und diese Farbe steht sehr für den Sommer.

Anthrazit

Diese Farbe ist im Grunde eine Variante von Grau, nur, dass sie etwas dunkler ist als normales Grau. Aber eben genau wegen dieser Abweichung scheint sie auch sehr beliebt zu sein.

Weiß

Zu Weiß lässt sich nicht viel erzählen, interessant ist aber, dass diese Farbe mit Grau die beliebteste der Farben für Sonnensegel ist.

Weitere Sonnensegel Eigenschaften

Ein weiteres wichtiges Merkmal bei Sonnensegeln ist die Reaktion auf Wasser. Die Textile sind unterschiedlich gewebt und je nachdem wofür sie ausgelegt sind können sie wasserdicht, wasserabweisend oder sogar wasserdurchlässig sein. Alle drei Varianten haben ihre Vor- und Nachteile und auch eine Nachfrage.

Wasserdicht

Es gibt nur wenige wasserdichte Sonnensegel und das macht auch Sinn, denn sie sind in erster Linie dazu gedacht um vor Sonnenstrahlen zu schützen. Aber auch für diese gibt es eine bestimmte Nachfrage. Sinnvoll sind sie aber trotzdem, denn sie können vor einem kurzen Schauerregen im Sommer schützen.

Wasserabweisend

Wasserabweisende Sonnensegel sind nicht ganz so dicht wie wasserdichte und etwas durchlässiger, aber nicht so durchlässig wie die wasserdurchlässigen Segel.

Der Vorteil hier liegt darin, dass sie zwar nicht ganz wasserdicht sind, aber dafür wasserabweisend. Für den kleinen Regen reicht dies meistens und dann kann der Spaß weiter gehen.

Wasserdurchlässig

Wasserdurchlässige Segel haben den Vorteil, dass sie keinen Hitzestau unter den Segeln erzeugen und den Regen, aber vor allem die Luft durch lassen. Ein Sommer Sonnensegel, dass dafür da ist vor Sonnenstrahlen zu schützen ist meist wasserdurchlässig und wenn man sicher gehen möchte schafft man sich ein wasserdichtes Sonnensegel an.

Vorteile

Sonnensegel haben verschiedene Vorteile und der wichtigste ist wohl die hohe Flexibilität. Man kann sie an ganz unterschiedlichen Orten nutzen und sie dabei so aufspannen wie man es möchte. Wenn der Sonnenschutz durch die Segel nicht mehr gebraucht wird kann man sie ganz einfach abnehmen und weglegen.

Sonnensegel sehen sehr gut und modern aus, obwohl sie schon tausende Jahre alt sind.

Sie sind einfach in der Handhabung und sehr reißfest.

Segel bieten sehr viel Schatten und sind flexibler und günstiger als vergleichbare Markisen.

Nachteile

Sonnensegel sollten nach dem Benutzen getrocknet werden damit es nicht doch noch zur Schimmelbildung kommt. Bei hoher Windstärke können Segel beschädigt werden, daher sollte man sie abnehmen wenn ein starker Sturm oder ähnliches angekündigt wird.

Die Wasserdurchlässigkeit kann als Nachteil ausgelegt werden, da das Wasser durch kommt, aber dafür ist es auch gleichzeitig wieder ein Vorteil, weil die warme Luft durch gelassen wird.

Wem ein wasserdichtes Segel wichtig ist kann sich eines mit dieser Eigenschaft kaufen, statt einem wasserdurchlässigen.

Zubehör

Das Zubehör und Befestigungsmaterial für Sonnensegel wurde bereits etwas angesprochen, aber hier gibt es nochmal eine komplette Übersicht über die verwendeten Hilfsmittel. Man braucht nicht alles für jedes Segel, sondern nur bestimmte aus dieser Übersicht, je nachdem wie und wo das Segel verwendet wird.

Stahlmast Set

Ein Stahlmast Set wird verwendet um ein Segel sicher und solide auf der Terrasse oder im Garten zu befestigen. Diese haben den Vorteil, dass sie auf Grund des festen Verankerung auch große Segel aufspannen können.

Sie ersetzen Wände und Bäume und sind sehr robust. Sie tragen auch zur Flexibilität bei Segeln bei, da man sie so praktisch überall aufspannen kann.

Teleskop Aufstellstange

Die Teleskop Aufstellstange kann eine Alternative zum Stahlmast Set darstellen, da sie ähnliche Aufgaben wahrnimmt, aber dafür günstiger und leichter im Gewicht ist. Aber nicht alle Segel wie besonders große können von diesen getragen werden. Oft werden die Teleskop Aufstellstangen in Verbindung mit dafür geeigneten Segeln verkauft.

Ein Vorteil bei diesen Aufstellstangen ist, dass sie stufenlos verstellbar sind.

Befestigungsmaterial

Typisches Befestigungsmatieral für Segel sind Seile, Spannschrauben, Karabinerhaken und Wandhalterungen.

Spannschraube

Die Spannschraube ist leicht anzubringen und man kann innerhalb eines bestimmten Spannbereichs das Segel festspannen.

Wandhalterung

Die Wandhalterung ermöglicht es das Segel an der Wand zu befestigen.

Karabinerhaken

Ein Karabinerhaken ist eine einfache Verbindung zwischen Segel und einer Halterung.

Nach Maß oder Standard?

Sonnensegel nach Maß
Sonnensegel nach Maß

Es gibt bei Sonnensegeln verschiedene Varianten, grob kann man sie in maßgeschneiderte und Standard-Sonnensegel einteilen. Die einen werden bei Bestellung erst gefertigt, sollen dann ein bestimmtes Maß haben, sind aber wesentlich teurer als die anderen.

Nach Maß

Ein Sonnensegel nach Maß eignet sich für jene Orte an denen eine spezielle Form oder ein bestimmtes Maß gebraucht wird. Diese Segel sind zwar teurer, aber dafür sind sie meist auch hochwertiger.

Standard

Das Standardsegel ist viel günstiger, aber dafür gibt es sie nur in bestimmten Größen (Sonnensegel Maße). Es gibt zwar viele verschiedene Größen und Farben, aber man muss sehr oft Kompromisse eingehen.

Alternative zur Markise

Das Segel ist als Standard oder maßgeschneidertes Segel eine sehr gute Alternative zur Markise. Sie können sehr viel Schatten spenden und sind auch sehr flexibel. Auch vorteilhaft ist der Preis im Vergleich zu einer Markise, denn das Segel ist oft sehr viel günstiger.

Fazit: Sonnensegel

Das Sonnensegel ist nicht nur eine Alternative sondern ein sehr moderner Sonnenschutz mit vielen Vorteilen und nur wenigen Nachteilen. Das Segel ist in vielen verschiedenen Formen, Größen und Farben erhältlich.

Es ist sehr flexibel und kann an vielen verschiedenen Orten aufgestellt werden.

Darüber hinaus hat ein Segel noch weitere Eigenschaften und dazu gehören auch die Wasserdurchlässigkeit, Wasserabweisung oder Wasserdichtheit.