Seitenmarkise für den Pool

Die Seitenmarkise für den Pool ist aus verschiedenen Gründen wichtig und sollte daher auch sorgfältig ausgewählt werden. Wenn man weiß welche Varianten es gibt und welche sich besonders gut eignen kann man schnell eine passende Seitenmarkise finden.

Es gibt verschiedene Seitenmarkisen Varianten die sich sehr gut für den Pool eignen und diese werden hier auch angesprochen.

Hier gibt es Tipps und Infos wie man die passende Seitenmarkise für den Pool finden kann.

Seitenmarkise für den Pool – Unterschiede zu anderen

Die Seitenmarkise für den Pool ist oft eine andere als für den Garten oder die Terrasse. Am Pool machen normale also kurze Seitenmarkisen wenig Sinn, da man hier meist etwas mehr Sicht- und Windschutz haben möchte.

Unterschiede zu Garten und Terrasse:

Im Garten und auf der Terrasse hat man meistens sehr viel Platz und kann dort nicht nur die Seitenmarkise aufstellen sondern auch andere Elemente. Da sind ganz unterschiedliche Elemente möglich wie Deko oder auch Sonnenschutz.

An diesen Orten kann man den Sichtschutz und Sonnenschutz kombinieren und dafür gibt es viele verschiedene Möglichkeiten.

Dort ist auch sehr viel Platz vorhanden, sodass es leichter ist verschiedene Elemente anzubringen oder aufzustellen.

Am Pool:

Am Pool sieht es etwas anders aus. Hier ist je nach Bauart ein kleiner oder großer Pool vorhanden und manchmal liegt er direkt vor dem Haus, aber auch oft etwas weiter weg.

Eine Seitenmarkise lässt sich nur bedingt mit Sonnenschutz kombinieren, da hier die räumlichen Verhältnisse etwas anders sind und auch die oft gewählten Sonnensegel sind meist sehr groß und daher anders als diejenigen die auf der Terrasse verwendet werden.

Aber auch auf der Terrasse und im Garten können große Sonnensegel gespannt werden, es kommt halt immer darauf an ob genug Platz vorhanden ist.

Die passende Seitenmarkise für den Pool finden

Während auf der Terrasse auch oft eine normale Seitenmarkise aufgestellt werden kann und oft auch völlig ausreicht, ist es am Pool etwas anders. Am Pool möchte man sich meistens vor Blicken und vor dem Wind schützen und daher ist hier die doppel Seitenmarkise besser geeignet.

Schutz vor:

  • Blicken/Sichtschutz
  • Wind/Windschutz

Die Seitenmarkise für den Pool soll vor allem vor Blicken und vor Wind schützen und dafür eignen sich die langen Seitenmarkisen besonders gut. Man kann auch einzelne, also normale Seitenmarkisen montieren, aber bei der doppel Seitenmarkise ist die Kassette kompakter und daher vorzuziehen.

Seitenmarkisen Maße die für den Pool passen:

Wichtig ist die Länge einer Seitenmarkise für den Pool und bei der Höhe kann man es so wählen wie man es haben möchte. Der Sichtschutz ist vielen wichtig, weil man sich nicht ständig beobachtet fühlen möchte, aber auch den Wind sollte man nicht unterschätzen, gerade im Frühling wenn es noch nicht so warm ist.

Für diese Zwecke eignen sich doppel Seitenmarkisen besser als normale.

Empfehlung:

Eine Seitenmarkise schützt vor Blicken und Wind, aber auch an die Sonne sollte man denken. Ein guter Sonnenschutz ist nicht nur wegen den längerfristigen Wirkungen der Sonnenstrahlen wichtig, sondern auch wegen den kurzfristigen Wirkungen.

Wenn man zu lange in der Sonne sitzt oder liegt und sich dabei nicht schützt, kann dies schon Auswirkungen haben. Gerade wenn man während dieser Zeit nichts trinkt und ständig der Sonne ausgesetzt ist.

Auch am Pool sollte man sich ausreichend vor der Sonne schützen und das nicht nur im Sommer, sondern auch schon im Frühling.

Fazit: Lange Seitenmarkise besser als normale für den Pool

Während sich für die Terrasse und den Garten grundsätzlich auch normale Seitenmarkisen eignen, passen an den Pool eher die langen Seitenmarkisen.

Lange Seitenmarkisen können auf Grund der Länge besser vor Blicken und Wind am Pool schützen. Es kommt aber auch immer auf den Pool an und wo dieser steht. Manche kommen auch ganz ohne Seitenmarkise aus, weil es keine Nachbarn gibt. Aber dort sollte man dann auf den Sonnenschutz achten, wenn man gerne viel Zeit im Pool verbringt.