Seitenmarkisen Arten

Die Seitenmarkisen Arten sind sehr unterschiedlich, sodass es hier auch Sinn macht einen Überblicksartikel darüber zu schreiben.

Die Seitenmarkisen unterscheiden sich in vielen Merkmalen und bieten daher auch oft ganz unterschiedliche Vorteile.

Hier werden die verschiedenen Seitenmarkisen Arten kurz vorgestellt und verlinkt.

Seitenmarkisen Arten in vielen verschiedenen Varianten

Die Seitenmarkisen Arten sind unterschiedlich, aber sie haben auch viele Gemeinsamkeiten. Sie unterscheiden sich beispielsweise in der Farbe und in den Maßen, aber das ist normal bei Varianten.

Zu den Gemeinsamkeiten zählen hier die hohe Flexibilität und auch die Funktionalität die bei allen Seitenmarkisen gegeben ist. Alle Seitenmarkisen sind ausziehbar und können sehr schnell für einen guten Sicht- und Windschutz sorgen.

Seitenmarkise zum Klemmen

Die Seitenmarkise zum Klemmen wird aus dem Seitenmarkisen Kasten am Griff herausgezogen und dann in das Endstück geklemmt. Der Vorteil dieser Variante ist, dass sie ganz einfach zu handhaben ist und der Aufwand sehr gering ist. Dieses System ist sehr weit verbreitet und etwas teurer als die Variante mit dem Klett-Verschluss.

Seitenmarkise mit Klettverschluss

Die Seitenmarkise mit Klettverschluss gibt es nicht so oft, aber dafür ist sie etwas günstiger als die Variante zum Klemmen. Ein Nachteil gibt es allerdings in der Handhabung, denn das Befestigen der Seitenmarkise ist etwas schwieriger und aufwändiger als mit dem Griff zum Klemmen.

Seitenmarkise zur Wandmontage

An der Wand kann man die meisten normalen Seitenmarkisen montieren, auch dort gibt es Ausnahmen, aber nicht viele. Der Vorteil liegt darin, dass sie so ganz einfach auf der Terrasse oder auf dem Balkon montiert werden kann. Zur Montage im Garten oder im Freien braucht man dann ein Gegenstück um es zu montieren oder man wählt gleich eine Seitenmarkise die frei stehen kann.

Freistehende Seitenmarkise

Die freistehende Seitenmarkise kann wie der Name schon sagt frei stehen und dies trifft in der Regel auf die langen Seitenmarkisen zu die eine Gesamtlänge von bis zu 600 cm haben. Diese langen Seitenmarkisen werden oft auch als doppel Seitenmarkise oder Eckmarkise bezeichnet.

Doppel Seitenmarkise

Die doppel Seitenmarkise ist eine lange Seitenmarkise mit einer Länge von ca. 600 cm bzw. 6 m und kann sehr unterschiedlich an verschiedenen Orten eingesetzt werden. Man kann sie längs aufstellen und somit eine 6 m lange Seite vor Blicken schützen oder auch an anderen Orten wie der Terrasse über Eck.

Eckmarkise

Der Einsatz der langen Seitenmarkise über Eck auf der Terrasse ist sicherlich der Grund für den Namen der Eckmarkise, aber auf jeden Fall steckt im Namen auch eine Verwendungsmöglichkeit dieser langen Seitenmarkisen.

Größen

Seitenmarkisen haben unterschiedliche Größen und deshalb kann man sie auch unterschiedlich einsetzen. Bestimmte Maße treten häufiger auf und einge ganz selten.

Übersicht über die verschiedenen Größen: Seitenmarkisen Arten

160 x 300 cm

180 x 300 cm

180 x 350 cm

200 x 350 cm

200 x 300 cm

160 x 600 cm

180 x 600 cm

200 x 600 cm

Vorteile: Seitenmarkisen Arten

Die doppel Seitenmarkise (Länge: 600 cm) bietet doppelt so viel Sichtschutz wie eine normale Seitenmarkise (Länge 300 cm). Manche Seitenmarkisen haben statt einer Länge von 300 cm sogar eine von 350 cm. Dies ist zwar eine Ausnahme, aber es zeigt, dass auch bei Seitenmarkisen neue Entwicklungen möglich sind.

Seitenmarkisen sind sehr flexibel und können an den verschiedensten Orten genutzt werden. Jeder der aufgezählten Varianten macht an mindestens einem Ort Sinn und wird auch an diesem eingestzt.

Fazit: Gute Lösung als Sichtschutz

Seitenmarkisen Arten: Seitenmarkisen sind eine gute Alternative zu vielen anderen Lösungen im Bereich Sichtschutz und daher auch für viele die beste Lösung.

Ein weiterer Vorteil der nicht so häufig erwähnt wird ist der Windschutz. Auch als Windschutz wird die Seitenmarkise eingesetzt und leistet dabei sehr gute Dienste.