Pavillon

Ein Pavillon ist durch die einfache Bauweise und die damit verbundene hohe Flexibilität gekennzeichnet. Pavillons sind meist freistehend, mit einer einfachen Konstruktion und oft auch sehr flexibel aufstellbar.

Beim Pavillon muss man verschiedene Arten unterscheiden. Manche sind aus Stein oder ein Teil eines Gebäudes und damit sehr unflexibel. Andere sind wiederum aus Holz und damit flexibler, aber am flexibelsten sind diejenigen die man selber im Garten aufbauen kann.

Hier wird der flexible Pavillon für den Garten beschrieben und ausführlich vorgestellt.

Maße:

Pavillon – sehr flexibel einsetzbar

Pavillon
Pavillon

In diesem Artikel geht es um den Pavillon den man selber im eigenen Garten aufstellen kann.

Das interessante an diesem Bauwerk ist neben der hohen Flexibilität der sehr gute Sichtschutz, Sonnenschutz und Windschutz. Es gibt viele verschiedene Varianten und man kann sich darunter etwas passendes aussuchen welches die gewünschten Eigenschaften hat.

Vorteile:

  • sehr flexibel einsetzbar
  • leichte Materialien
  • Sichtschutz
  • Sonnenschutz
  • Windschutz
  • auch für kleine Gärten geeignet

Merkmale:

  • Gestänge oft aus Stahl oder Holz
  • mit Stecksystem oder faltbar
  • Seitenwände aus Stoff
  • manchmal wasserdicht

Einsatzmöglichkeiten:

Man kann diese kleinen flexiblen Bauwerke für viele verschiedene Anlässe nutzen. Sie sind sehr flexibel und können genauso leicht abgebaut werden wie sie aufgebaut wurden.

Oft werden sie für Feiern oder Grillabende verwendet, sie können aber auch einfach nur als Sonnenschutz oder Regenschutz dienen wenn die Kinder im Garten spielen.

Fazit:

Pavillons sind also sehr vielseitig, flexibel einsetzbar und es gibt verschiedene Ausführungen. Die verschiedenen Varianten unterscheiden sich oft in den Materialien, aber es gibt auch welche die sich nur sehr geringfügig voneinander unterscheiden. Diese Varianten werden werden im Folgenden ausführlich erläutert.

Beispiel und Varianten

Pavillon Beispiel
Pavillon Beispiel

Ein wichtiges Merkmal ist die Größe und auch hier gibt es bei den vielen verschiedenen Varianten auch unterschiedliche Maße. Das Beispiel im Bild zeigt wie die Maße sein könnten.

Maße:

Typische Maße kann man hier im Bild sehen und diese zeigen auch schon den Unterschied zwischen der Gesamthöhe und der Durchgangshöhe.

Wichtig ist, dass man auf den Unterschied der beiden Höhen achtet bevor man es kauft. Die Länge und Breite ist meistens gut abgebildet und sollte leicht erkennbar sein.

Farben:

Die Pavillon Farben entsprechen meist den Wünschen der Kunden und deshalb gibt es zwar viele verschiedene Farben, aber nicht alle.

Varianten:

Neben der Bezeichnung Pavillon gibt es noch den Gartenpavillon, Faltpavillon und das Partyzelt.

Gartenpavillon: Diese können aus Stein, Holz oder aus einer Stahl-Stoff Kombination bestehen.

Faltpavillon: Dieses Objekt lässt sich schnell zusammenstecken und aufbauen.

Partyzelt: Das Partyzelt ist oft größer als die anderen und meistens auch wasserdicht.

Fazit: Pavillon

Pavillons sind unterschiedlich und für die verschiedenen Ansprüche gibt es auch meist eine passende Variante. Der Fokus in diesem Artikel liegt auf den flexiblen Pavillons. Diese können im eigenen Garten alleine oder mit etwas Hilfe recht einfach auf- und abgebaut werden.

Das interessante an diesen kompakten Bauwerken ist, dass sie in der flexiblen Variante sehr schnell einsetzbar sind und einen sehr hohen Nutzen bringen. Sie sind sowohl als Sichtschutz, Sonnenschutz und Regenschutz einsetzbar. Man kann sie für Feiern, fürs Zelten, Camping oder andere Gelegenheiten im Garten nutzen.